Umweltmanagement nach ISO 14001

Die Zukunft braucht die Nachhaltigkeit des Wirtschaftens

Umweltschutz ist fester Bestandteil unseres Rechtssystems und hat ohne Zweifel schon viel erreicht. Doch die moralische Verpflichtung, auch zukünftigen Generationen gesicherte Lebensperspektiven zu erhalten, benötigt mehr als kodifizierte Ver- und Gebote zu ihrer Erfüllung. Dazu ist eine vorausschauende, freiwillige und systematische Einbeziehung von Umweltaspekten in politische und unternehmerische Entscheidungen erforderlich – als Umweltmanagement bezeichnet.

Es ist erfreulich, dass immer mehr Unternehmen, Institutionen und Körperschaften freiwillig einen solchen Ansatz des Aufbaus von Umweltmanagementsystemen verfolgen. Dies belegt nicht nur ihr Verständnis für die Anforderungen nachhaltigen Wirtschaftens, sondern bringt durchaus Kostenvorteile, eine bessere Wettbewerbssituation und eine optimiertes Image in der Öffentlichkeit.

Nachhaltiges Wirtschaften durch Umweltmanagement

Nachhaltiges Wirtschaften ist ein Gebot der Vernunft und unsere Verantwortung für die Zukunft. Deshalb gilt es, Umweltaspekte vorausschauend und systematischen in unternehmerische Entscheidungen einzubeziehen. Umweltmanagement stärkt nicht nur ideelle Werte und bringt eine höhere Mitarbeitermotivation sowie ein besseres Image, es spart faktisch Kosten – beispielsweise infolge eines geringeren Ressourcenverbrauchs. Die Norm ISO 14001 bietet für den Aufbau von Umweltmanagementsystemen eine weltweit anerkannte Grundlage.

Das übergeordnete Ziel ist, den Umweltschutz zu fördern und Umweltbelastungen zu verringern – im Einklang mit wirtschaftlichen, sozialen und politischen Erfordernissen. Die ISO 14001 ist gleichzeitig auch die Grundlage für die Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen.

Vorteile

  • Internationale Anerkennung des Umweltmanagementsystems
  • Identifikation von Fehlerquellen und deren Beseitigung
  • Wettbewerbsvorteile durch das ISO14001-Zertifikat (international etabliertes und vertrauenstiftendes TÜV SÜD Prüfzeichen)
  • Aufdeckung von Rationalisierungspotential
  • Laufende Verbesserung des Umweltmanagementsystems
  • Verbesserung der Rechtssicherheit
  • Kalkulierbarkeit von Haftungsrisiken
  • Motivation aller Mitarbeiter
  • Qualifikation der Mitarbeiter
Umweltmanagement nach ISO 14001